loader
EN / DE

Biography

In 2018 wurde Tim Posner der erste britische Preisträger des Internationalen Karl Davidov Wettbewerbs in Lettland. Der 1995 geborene Cellist begann mit 8 Jahren das Cellospiel und lernte zuerst bei seiner Mutter, Julia Desbruslais. Er studierte als Jungstudent an der "Royal Academy of Music" bei Robert Max und studiert in der Klasse von Prof. Leonid Gorokhov an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Tim gab sein Debütsolokonzert mit Orchester im Alter von 14 Jahren und im Jahre 2011 spielte er, gemeinsam mit seiner Mutter, die Uraufführung des Werkes "Via Crucis", welches für ihn von dem Komponisten William McVicker geschrieben worden ist. Im selben Jahr führte er mit der Royal Philharmonic Orchestra Tschaikowsky's Rococo Variationen in der "Cadogan Hall" auf und wurde dazu ausgewählt, bei dem London Cello Society Event zu spielen, neben weiteren, herausragenden Solisten. Neulich spielte er Händels Trio Sonata mit den London Mozart Players, C.P.E. Bachs A-Dur Cellokonzert und Sollimas "Violocelles Vibrez" mit dem Crendon Chamber Orchetsra, Haydn C-Dur Konzert bei dem Oxford Arts Festival und Elgar, Saint Säens und Schumann Konzerte in London. Er ist seit 2 Jahren Stipendiat von Live Music Now und hat neulich den hoch geschätzten Gundlach Preis gewonnen.

Als Kammermusiker spielt Tim regelmäßig in mehreren Ensembles und hat bereits Rezitale in ganz Europa und Asien gegeben. Er war neben Mathilde Milwidsky, Tim Crawford und Timothy Ridout Mitglied des Celan-Quartetts, welches im Jahr 2014 das "Quartet in Residence" des Musikdorf Ernen Festivals in der Schweiz war. Ihre Debüt-CD mit Bergs op. 3, wurde in der Menuhin Hall aufgenommen. Tim nahm ebenfalls eine CD mit Kreislers Streichquartett auf, welche in Jahr 2012 erschienen ist. Er spielte bereits in mehreren nahmhaften Kammermusikfestivals, wie zum Beispiel dem Wye Valley-, Lewes-, Peasmarsh-, Frinton-, Musikdorf Ernen-, Musique à Marsac-, Buxtehude-, Joroisten Musiikkipaivat-, Mozart and Baroque Festival Cadiz (als Mitglied der ‘Soloists of London’), Roman River-, Cheltenham- und Brighton-Festival. Als Kammermusiker hat er mit vielen renommierten Musikerpersönlichkeiten zusammengearbeitet, u.a. Alasdair Beatson, Ewa Kupiec, Esther Hoppe, Christoph Richter, Matthew Hunt und Mitgliedern des London Haydn Quartet und der Kungsbacka-, Florestan-, Leopold- und Barbican-Trios.